Im Dunkeln sein Rad finden

Im Dunkeln sein Rad finden

Beitragvon Klaus » 11. Juli 2016, 00:40

Klaus betritt den Radstall und betätigt den Lichtschalter. Leider bleibt es dunkel, das Licht funktioniert nicht, aus welchem Grund auch immer. Automatisch greift Klaus zum Gürtel um seine Taschenlampe hervorzuholen. "So ein Mist!" murmelt er. Da er nach dem Essen direkt zur Folterkammer hinuntergegangen ist, hat er es versäumt seine Taschenlampe mitzunehmen. Also tastet er sich im Dunkeln zu den Rädern.
Spieleravatar
Klaus
Witzbold vom Dienst
 
Beiträge: 694
Registriert: 07.11.2003
Geschlecht: Junge

Beitragvon Ottokar » 12. Juli 2016, 12:11

"Warum ist es denn hier so dunkel?" fragt Ottokar als er hinter Klaus den Radstall betritt.
Spieleravatar
Ottokar
Schulkapitän
 
Beiträge: 1796
Registriert: 07.11.2003
Wohnort: München
Geschlecht: Junge

Beitragvon Klaus » 12. Juli 2016, 22:13

"Kein Licht" ertönt Klaus' Stimme aus dem Dunkeln. "Hast du deine Taschenlampe dabei?" fragt er, bevor es plötzlich laut scheppert.
Spieleravatar
Klaus
Witzbold vom Dienst
 
Beiträge: 694
Registriert: 07.11.2003
Geschlecht: Junge

Beitragvon Dieter » 13. Juli 2016, 10:37

"Ja, habe ich." mischt sich Dieter ein, der gerade den Radstall betreten hat. Als im Strahl der Taschenlampe Klaus auftaucht fügt er hinzu "Und das was da vor dir steht ist Dampfwalzes Rennrad.)
Spieleravatar
Dieter
Ritter
 
Beiträge: 850
Registriert: 08.06.2006
Geschlecht: Junge

Beitragvon Stephan » 13. Juli 2016, 10:43

"Also geht's ohne Streichausrüstung rüber nach Rosenfels", kommentiert Stephan, fasst sein Fahrrad an und schiebt an Dieter vorbei wieder ins Freie. Weil er es immer an der gleichen Stelle abstellt (und sein Rad zu den Ältesten der Burg zählt) würde er es jederzeit blind im Radstall finden. "Die Zeit bleibt einfach nicht, sich auszurüsten, richtig?", ruft er über die Schulter zurück.
Spieleravatar
Stephan
Ober-Horror-Rocker
 
Beiträge: 2922
Registriert: 07.11.2003
Geschlecht: Junge

Beitragvon Klaus » 19. Juli 2016, 14:51

Als plötzlich Licht aufkommt bemerkt Klaus, dass er in der Tat vor Dampfwalzes Rennrad steht.Fix findet er nun sein eigenes Rad und schiebt es hinter Stephan nach draußen. "Kein Problem" antwortet er Stephan. "Schließlich habe ich das Fahrrad-Dynamo."
Spieleravatar
Klaus
Witzbold vom Dienst
 
Beiträge: 694
Registriert: 07.11.2003
Geschlecht: Junge

Beitragvon Dieter » 25. Juli 2016, 11:42

Dieter schnappt sich seinen Drahtesel, schiebt ihn aus dem Radstall und reicht das Licht weiter an Ottokar, der den anderen Rittern leuchtet, damit auch diese endlich Ihre Drahtesel finden und loskommen.
Spieleravatar
Dieter
Ritter
 
Beiträge: 850
Registriert: 08.06.2006
Geschlecht: Junge

Beitragvon Ottokar » 28. Juli 2016, 10:56

Verdutzt bemerkt Ottokar, dass Stephan plötzlich verschwunden ist. Im Schein der Taschenlampe kann er Stephan nicht mehr entdecken. "Na dann los!" ruft er Klaus zu, der immer noch im Radstall sein Fahrrad sucht. Doch er bekommt keine Antwort. Ottokar leuchtet mit der Taschenlampe den Radstall aus. "Wir sind die denn an mir vorbeigekommen?" wundert er sich.
Spieleravatar
Ottokar
Schulkapitän
 
Beiträge: 1796
Registriert: 07.11.2003
Wohnort: München
Geschlecht: Junge

Beitragvon Dampfwalze » 1. August 2016, 22:28

Dampfwalze betritt eilends den Radstall und beginnt umgehend, sein Rennrad zu suchen.
"So, da bin ich. Also los geht's! Mein Rad hab ich auch schon".
Wie zur Bestätigung hört man das Surren der Zahnradschaltung, als der Muskelprotz sein Rennrad vorsichtig in Richtung Ausgang schiebt.
Spieleravatar
Dampfwalze
Muskelprotz mit Spatzenhirn
 
Beiträge: 1230
Registriert: 11.02.2004
Wohnort: Jüchen
Geschlecht: Junge

Beitragvon Beni » 1. August 2016, 22:52

Beni steht in der Tür und blinzelt ins Dunkle. Da! Dieses Surren hört sich eindeutig nach teuren, wohlgeschmierten Zahnkränzen an. "Andi?" fragt er aufs Geratewohl in die Dunkelheit.
Spieleravatar
Beni
Ritter
 
Beiträge: 2863
Registriert: 30.04.2004
Geschlecht: Junge

Beitragvon Ottokar » 2. August 2016, 14:12

"Ist nicht da!" antwortet Ottokar auf Benis Frage und verlässt mit seinem Drahtesel den Radstall.
Spieleravatar
Ottokar
Schulkapitän
 
Beiträge: 1796
Registriert: 07.11.2003
Wohnort: München
Geschlecht: Junge

Beitragvon Dampfwalze » 2. August 2016, 14:17

"Ich bin's, Dampfwalze, falls du das Surren meinst". antwortet der Muskelprotz ins Dunkele hinein.
Spieleravatar
Dampfwalze
Muskelprotz mit Spatzenhirn
 
Beiträge: 1230
Registriert: 11.02.2004
Wohnort: Jüchen
Geschlecht: Junge

Beitragvon Beni » 7. August 2016, 14:32

Als Ottokar sich an ihm vorbeischiebt, packt Beni ihn kurz am Arm. "Ich meld mich mal nach Neustadt ab" sagt er leichthin. "Bin in ca vier Stunden wieder da". Und nach kurzem Zögern setzt er erklärend hinzu "Dieser Anruf bei der Horn...es wär schon sehr gut, wenn ich sagen könnte, ich ruf aus Neustadt an." Damit tritt er zur Seite und lässt auch Dampfwalze vorbei nach draussen. "Gute Fahrt!" ruft er ihm noch nach.
Spieleravatar
Beni
Ritter
 
Beiträge: 2863
Registriert: 30.04.2004
Geschlecht: Junge

Beitragvon Dampfwalze » 8. August 2016, 15:44

Kurz hinter Beni schiebt Dampfwalze sein Rennrad aus dem Radstall und verschwindet ins Dunkel der Nacht.
Spieleravatar
Dampfwalze
Muskelprotz mit Spatzenhirn
 
Beiträge: 1230
Registriert: 11.02.2004
Wohnort: Jüchen
Geschlecht: Junge

Beitragvon Beni » 14. August 2016, 11:30

Beni schaut auf die Uhr. Mannomann, bis er in Neustadt ist wird es verdammt spät...und Zweifel an seinem Plan melden sich. Rasch dreht er sich um und folgt Dampfwalze und dem Schulkapitän auf den Burghof.
Spieleravatar
Beni
Ritter
 
Beiträge: 2863
Registriert: 30.04.2004
Geschlecht: Junge


Zurück zu Radstall

Wer ist online?

Spieler: Majestic-12 [Bot]